Aktuelle Informationen vom TV Memmingen

12/17/2018 Volleyball: Versöhnlicher Jahresabschluss für die TVM-Volleyball-Damen

Zwei Siege in Sonthofen 

Bei strahlendem Sonnenschein und herrlichem Winterwetter fand der letzte Spieltag der TVM-Volleyballerinnen in Sonthofen statt. Am Ende des Spieltages konnten die Spielerinnen und der Trainer genauso strahlen. Zunächst ging es wieder gegen Sonthofen IV, eine junge Mannschaft mit Potential. Der erste Satz begann mit unerzwungenen Fehlern und mangelnder Konzentration, so dass man fast bis zum Ende des Satzes einem Rückstand hinterherlaufen musste. Nachdem die Annahme stabilisiert werden konnte, hatte auch die Zuspielerin die Möglichkeit, ihre Angreiferinnen gut einzusetzen und konnte auch den gegnerischen Block einige Male überraschen. Zum rechten Zeitpunkt funktionierten die Aufschläge wieder und der Satz ging mit 25:21 an den TVM. Im zweiten Satz der gleiche Spielverlauf: bis ins letzte Drittel des Satzes wurden die Maustädterinnen vor allem durch gefährliche Aufschläge ständig unter Druck gesetzt und konnten nur reagieren. Mit guter Abwehrarbeit sicherte man sich dann Punkt um Punkt und erneut durch eine Aufschlagserie stellte der TVM den 25:19 Erfolg sicher. Im dritten Satz hatte man die nötige Sicherheit in Aufschlag, Zuspiel, Angriff, Block und Abwehr. Zwar nicht unbeschwert, da die Sonthofenerinnen immer wieder mit ihren sehr guten Aufschlägen direkt punkten konnten, aber insgesamt verdient gewann man mit 25:21 und damit das gesamte Spiel mit 3:0.

Nachdem der diesmal kleine Kader im zweiten Spiel durch eine weitere Spielerin verstärkt werden konnte, ging es gegen den SV Wald, keine überragende, aber eine sehr kompakte und kampfstarke Mannschaft. Der Start verlief verheißungsvoll, da auch die zweite Zuspielerin ihre Angreiferinnen erfolgreich einsetzen konnte. Ungefährdet endete der Satz mit 25:14. Im zweiten Satz dann ein unerklärlicher Leistungseinbruch beim TVM und der SV Wald nutzte seine Chance. Nach dem verlorenen Durchgang entwickelte sich der dritte Satz zu einem nervenaufreibenden Krimi. Verunsichert durch den deutlich verbesserten Block der Gegnerinnen, agierte der TVM zu zaghaft und die gegnerische Abwehr spielte gefühlt jeden Angriff zurück. Die Führung wechselte ständig. Aber auch die Memmingerinnen vermögen zu kämpfen. Mit einigen spektakulären Rettungsaktionen errang man den nötigen Glauben an den Sieg und wurde mit dem 28:26-Erfolg belohnt. Im vierten Satz dann eine Parallele zum vorherigen Spiel. Von Anfang an erspielte man sich einen kleinen Vorsprung, der bis zum 25:21 nicht mehr hergegeben wurde. Mit diesen 6 Punkten wurde der aktuell vierte Tabellenplatz erreicht. Im neuen Jahr kann auf diese positive Leistung aufgebaut werden. 

Es spielten: Manuela Baumberger, Jana Baur, Teresa Bersch, Helene Kobel, Belinda Kokott, Sabrina Neher, Saskia Schneider und Anna Zimmermann.