Aktuelle Informationen vom TV Memmingen

04/24/2019 Schwimmen: Medaillenflut für Memminger SchwimmerInnen bei Allgäuer Meisterschaften

Mit 21 Gold, 20 Silber und 24 Bronzemedaille, sowie einem breiten Grinsen im Gesicht der Trainerinnen kehrte das Schwimmteam des TV Memmingen von den Allgäuer Meisterschaften im Marktoberdorf zurück. 

Die Mannschaft war nicht nur zahlenmäßig, sondern auch leistungsmäßig auf Topniveau. 30 SchwimmerInnen zeigten vollen Einsatz und so verwunderte es kaum, dass fast jeder mindestens einmal aufs Podest kam. 

Erfolgreichste Medaillensammlerinnen waren Julia Schäfer (Jg. 2003) mit viermal Gold, gefolgt von Hannah Dietenberger (2002) mit dreimal Gold und zweimal Silber, sowie Fabiola Gantner (2008) mit zweimal Gold und einmal Silber. Weitere Allgäuer Meisterinnen wurden Hannah Fensterer (2003), Lisa Fink (2004), Hanna Merk (2004), Tamara Pavlon (2000) und Amanda Zängerle (2006). Alle Mädels schwammen jeweils tolle neue Bestzeiten und gewannen dazu auch noch zahlreiche Silber und Bronzemedaillen. Vizemeistertitel und ebenfalls Bronze holten sich auch Nadine Pavlon (2003), Mai Tuyet Tran (2006) und Nina Weiß (2003). Laura Voigstberger, Leonie Wiederhut und Anastasjia Radjenovic (alle 2006) konnten sich leider nur knapp hinter dem Podest platzieren, lieferten jedoch sehr gute Zeiten ab. 

Bei den Jungs ging der „Tagessieg“ mit viermal Gold und einmal Bronze an Raphael Schupp (2000), der seinen Gegnern kaum eine Chance ließ. Aber auch David Dreher (2005) war gut drauf und erschwamm sich zweimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze. Lukas Merk (2006) und Richard Sandig (2001) wurden ebenfalls mit einem Meistertitel belohnt.  Vizemeisterschaften gab es für Sebastian Degenhart(2002), Johannes Penka (2004), Silas Rehm (2005), Lars Schmidt (2007) und auch Lukas Merk (2002). Einen dritten Platz belegten Marcus Schmidt und Benjamin Degenhart beide Jahrgang 2003. Mit Patrick Akgün (2005), Florian Daxner (2002), Urs Dietenberger (2005), David Kunze (2008), Paul Melcher (20029 und Merlin Renz (1999) waren für den TVM noch weitere gut platzierte Schwimmer mit top Leistungen am Start. 

Die Memminger waren mit den gezeigten Leistungen in der Vereinswertung ganz vorne und haben damit teilweise beste Aussichten, die Pflichtzeiten für die schwäb. Meisterschaften zu schaffen.