Volleyball: Spieltag vom 12.11.2022 in Memmingen

TVM-bleibt an der Tabellenspitze

Zum ersten Heimspieltag der Saison kam die seit Jahren bekannte Mannschaft des SV Wald. Gegen dieses Team gab es in den letzten Jahren viele hart umkämpfte Spiele. So sollte es auch dieses Jahr kommen. Vom ersten Ballwechsel an, bekamen die zahlreichen Zuschauer Spannung pur geboten. Gerade die Kulisse machte zu Beginn einigen Spielerinnen Probleme und leichte Fehler schlichen sich ein. Wie in allen bisherigen Spielen stimmte aber die Moral und die Einsatzbereitschaft. Mit hohem Aufwand wurden die ersten beiden Sätze mit 25:23 und 25:22 gewonnen. Leider folgte nun die große Zeit der Abwehr des SV Wald. Zwar oft nicht schön, aber letztendlich erfolgreich behielten sie den Ball im Spiel und gewannen vor allem lange Ballwechsel. Mit 23:25 und 21:25 musste der TVM die nächsten beiden Sätze abgeben. Im entscheidenden Tie-Break legten die Memmingerinnen mit einer starken Aufschlagserie los und führten rasch mit 8:1. In diesem Satz leistete man sich auch keine Leichtsinnsfehler mehr und konnte den Vorsprung bis zum verdienten 15:9 Satzgewinn sicher verwalten.

Im zweiten Spiel ging es gegen den Tabellenletzten SC Altenmünster II. Im ersten Satz spürte man einen Spannungsabfall in der ganzen Mannschaft und die bis zu diesem Zeitpunkt überdurchschnittliche Aufschlagschwäche setzte sich fort. So konnte man sich lange nicht entscheidend vom Gegner absetzten. Zum Ende des Satzes fing man sich wieder und vor allem mit schönen Angriffen die Linie entlang konnte der 25:21 Erfolg gesichert werden. In den Sätzen zwei und drei stabilisierte sich der Aufschlag weiter und auch der Block konnte wieder direkte Punkte erzielen. Letztlich ungefährdet wurden beide Durchgänge mit 25:11 gewonnen. Somit konnten an diesem Spieltag 5 von 6 möglichen Punkten gesichert werden. Damit hat man auch weiter die Tabellenführung behalten. Wenn in den nächsten Wochen die Automatismen gefestigt werden, kann der Trainer Uwe Nadler mit Zuversicht in die Zukunft blicken, denn es bestehen dann auch gute Aussichten am Ende der Saison ganz vorne zu stehen.

Es spielten: Teresa Barthel, Manuela Baumberger, Jana Baur, Teresa Eggensberger, Miriam Hildebrand, Belinda Kokott, Stefanie Nadler, Sabrina Neher, Anna Rinderle, Kerstin Steinmetz und Tina Walter